Herbstausflug in den Wald- und Wildpark Rolandseck

10.09.2017

Mein Leben lang wohne ich schon, mit kleinen Unterbrechungen, im Rheinland. Bis zu meinem Auszug nach dem Abi habe ich mitten im Siebengebirge gewohnt, wo wir gar nicht viel zum Spielen oder zur Unterhaltung brauchten. Wald und Felder vor der Haustür, wenig Autos und Freunde in den Nachbarhäusern. Dorfkinder.

Wenn wir aber mit meinen Eltern einen Tagesausflug machten, ging es oft nach Rolandseck in den Tierpark. Meine Schwestern sind drei Jahre jünger und der Park ist definitiv für alle Altersgruppen etwas. Auch mit meinen Großeltern waren wir dort, mit meiner Grundschulklasse und später haben wir selbst Ausflüge für unsere Kindergruppen dahin organisiert. Heute bin ich selbst Mama und konnte es nicht erwarten mit Malouchen den Wildpark zu entdecken.

Unser Tag im Tierpark

Wir haben drei Stunden an einem wunderschönen, sonnigen Herbsttag jetzt im September in dem Park verbracht. Einmal durch Bonn und noch zehn Kilometer am Rhein entlang und schon taucht das Schild „Wald- und Wildpark Rolandseck“ rechts an der Seite auf. An dem Tag war es so leer, dass wir bis zu dem obersten der drei Parkplätze fahren konnten und dann sind es nur noch einige Schritte bis zum Eingang. Erwachsene bezahlen 4 Euro, Studenten 3,50 Euro und Kinder ab drei Jahren 3 Euro, für jüngere Kinder ist der Eintritt kostenlos. Noch zwei Pakete Wildfutter und es konnte losgehen.

Den Spielplatz, direkt an Ein- und Ausgang, hoben wir uns für später auf und sind erst einmal in das umzäunte riesige Waldgebiet gewandert. Wir hatten unseren Britax Go Big mit, wie für alle Wald- und Wiesenwanderungen, ich war aber froh, ihn nicht alleine schieben zu müssen. Das ist über die Distanz mit teils großen Steigungen wirklich schwer.

Rolandseck Tierpark Waldpark Wildpark Ziegen füttern Bonn Remagen Britax Go Big Kinderwagen

Wir haben die meiste Zeit unten bei den Ziegen verbracht. Da so wenige Besucher trotz dem tollen Wetter da waren, waren sie auch alle hungrig und kamen direkt zu Malou und uns gelaufen. Die anderen Tiere, wie Wildschweine oder Mufflons, waren da nicht so zutraulich und daher haben wir am Ende nochmal viel Restfutter für die Ziegen und Schafe gehabt. Malou war wirklich total begeistert, von den Tieren, dem Wald, den Nüssen, die sie sammeln konnte. Und natürlich von dem großen Spielplatz, mit Trampolin, Holzboot, Schaukel und Rutsche.

Rolandseck Tierpark Waldpark Wildpark Ziegen füttern Bonn Remagen 2 Rolandseck Tierpark Waldpark Wildpark Ziegen füttern Bonn Remagen Wildschweine

Rolandseck Tierpark Waldpark Wildpark Ziegen füttern Bonn Remagen Spielplatz Schaukel

Wissenswertes über den Wald- und Wildpark Rolandseck

Der Park bietet vielen verschiedenen Tierarten ein zu Hause, von Dammwild, über Wildschweinen bis zu Ziegen, Alpakas und Ponys. Dazu kommen noch die wildlebenden Tiere wie zB. Eichhörnchen, Vögel und Dachse. Den genauen Bestand könnt ihr hier nachschauen. Er verändert sich ständig, da auch Nachwuchs im dem Wildpark aufgezogen wird.

Er ist 350.000 Quadratmeter groß und naturbelassen, was teils wunderschön, aber eben auch super anstrengend für Familien mit Kinderwägen ist. Dies ermöglicht den Tieren aber, dass sie selbst entscheiden können, ob sie auf uns Besucher zukommen, vielleicht sogar aus der Hand fressen, oder sich in die weiten Waldgebiete zurückziehen. Ein ganz tolles, tierfreundliche Konzept!

Ihr findet den Park hier:

Wald- und Wildpark Rolandseck
Am Kasselbach 4
53424 Remagen-Rolandseck

Seine Öffnungszeiten sind:

15. März – 15. November (Mittwoch – Sonntag) und an Feiertagen von 10:00 – 18:00 Uhr (Einlass bis 17:00 Uhr).

Leider sind im Tierpark Rolandseck keine Hunde erlaubt.

 

4

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.