Körperscann, Sport und Wellness im neuen visiolife in Bonn

11.10.2017

Wir waren an diesem Tag vom visiolife eingeladen.

Langsam wird es kalt draußen und somit wird es auch wieder Zeit für Indoor-Sport und kuschelige Wellnesstage, in denen es nichts ausmacht, dass es draußen stürmt und regnet. Bislang gab es dazu bei uns im Raum Bonn wenige Alternativen – nun hat im Sommer das neue visiolife eröffnet. Dort kann man in tollem Ambiente nicht nur saunieren und entspannen, sondern auch im Zirkeltraining schwitzen, quasi ohne Anstrengung in den passsiven Anwendungen fit oder „schön“ werden oder mit gezieltem EMS Training an bestimmten Muskelgruppen arbeiten. Ich war für euch einen Tag dort zu Gast.

Das visiolife in Bonn

Sowohl mit dem Auto, als auch mit der Bahn ist man schnell in dem neuen Gesundheits- und Wellnesszentrum. Ihr findet es unter dem Marriott Hotel am Platz der Vereinten Nationen. Ihr könnt dort Tageskarten erwerben, über eine Hotelübernachtung vergünstigt herein kommen oder ein Abonnement abschließen. Außerdem gibt es immer wieder Aktionen, mit denen ihr die Arbeit dort kennen lernen könnt. Denn diese ist mehr als vielfältig. Es arbeiten Personal Trainer, Physiotherapeuten und Berater eng miteinander zusammen. Der Schwerpunkt liegt im visiolife auf einem kompetenten Team, das individuelle und effektive Pläne für jeden Einzelnen erschafft.  Hier kann man mit wenigen Minuten bis Stunden in der Woche genau das erreichen, was man sich selbst als Ziel setzt. Dafür wird zu Beginn erstmal ein Körperscann von jedem neuen Mitglied gemacht, auch von uns:

Unser Tag und Erfahrungen im visiolife Bonn

Körperscann

visiolife Bonn Wellness Sport Gesundheit Fitness Körperscann Electrocardioportrait Paul Adams visiolife Bonn Wellness Sport Gesundheit Fitness Körperscann Electrocardioportrait

Paul hat uns super kompetent durch den ersten Teil des Tages geführt. Wir hatten eine Stunde Zeit um verschiedene Scans durchzuführen und hatten so viele Fragen, dass wir nicht annähernd mit der Zeit hingekommen sind. Es war wirklich super interessant so viel über die Funktionsweise unseres Körpers herauszufinden, all‘ die vielen Zahlen wie Körperfett, Zellalter oder unseren Ruhepuls in Relation setzen zu können. Ich empfehle jedem, der die Möglichkeit hat, auch mal einen solchen Test mitzumachen.

Das visiolife nimmt ihn als Grundlage um den optimalen Trainingsplan zusammenzustellen – denn je nach Körper muss man in ganz anderen Pulsfrequenzen trainieren um den gleichen Effekt zu erzielen. Für uns war es toll. Ich weiß, dass ich mit dem Klettern relativ fit bin, hatte jedoch wegen meiner oft sehr einseitigen Ernährung ein wenig Sorge vor meinen Werten. Diese waren aber überall im grünen Bereich, was mich sehr beruhigt und zufrieden gemacht hat.

 

EMS-Training

EMS Training Bonn Köln visiolife Svenja Michel EMS Training Bonn Köln visiolife EMS Training Bonn Köln visiolife

Mein Highlight war definitiv das EMS-Training, das wollte ich seit Ewigkeiten ausprobieren. Wir bekamen eine spezielle Unterwäsche ausgeliehen, auf die dann eine Weste mit Elektroden gelegt wurde. Mir war bewusst, dass nachher elektrische Ströme spürbar sind, aber das Gefühl war durchaus gewöhnungsbedürftig. Ich würde es direkt nochmal machen, meine Freundin Svenie, die ich mitgenommen hatte, dagegen nicht. Das ist Typsache und man muss es einmal ausprobiert haben. Ich finde die Idee aber toll und die Umsetzung hat mir wirklich Spaß gemacht.

Einmal die Woche 20 Minuten mit Personal Trainer und eben dem EMS System trainieren. Dabei führt man simple Bewegungen, wie z.B. eine Kniebeuge durch. Die angeschlossenen Elektroden senden die ganz Zeit eine vorher selbst eingestellte Frequenz an elektrischen Impulsen. Durch das Anspannen von z.B. in diesem Fall der Oberschenkelmuskulatur, drücken die Muskeln stärker gegen die Elektroden und werden zusätzlich zu der eigentlichen Bewegung stimuliert. So können sie in viel höherem Maße angesprochen und somit auch aufgebaut werden, als es ohne das EMS möglich wäre. Für Menschen mit wenig Zeit oder auch zum gezielten Muskelaufbau eine tolle Lösung.

 

Passive Anwendungen

Danach war Zeit für Entspannung. Die begann für mich in der Cardioscan Airzone. Aufbauend auf meinem Körperscann lag ich dort ganz bequem in einem eigenen Raum mit Sauerstoffmaske. Diese sendet dann eine halbe Stunde lang Luft mit variierendem Sauerstoffanteil. Dabei wird quasi im Schlaf (denn ja, ich bin eingeschlafen) der Stoffwechsel angeregt und vor allem die Ausdauer- und Leistungsfähigkeit verbessert. Danach ging es für mich noch entspannter auf einer Wasserbettmassage weiter – traumhaft!

Airzone Cardioscan Bonn Köln visiolife Airzone Cardioscan Bonn Köln visiolife Puma skinny strong Wasserbettmassage Überwassermassage Bonn Köln visiolife

Svenie hat währenddessen das Collarium für euch getestet. Quasi eine Solarium, was aber durch einen Hauttest vorher optimal und sehr schonend eingestellt wird. Außerdem werden Gesicht und Dekolletee durch einen Collagen-Booster mit Feuchtigkeit versorgt. Danach ging es für sie ins Vacufit – dort liegt man ab der Hüfte abwärts in einer Röhre und es werden durch eine Vakuum- und Unterdruckerzeugung die Haut gestrafft und Gefäße regeneriert. Vor allem für Menschen, die auf der Arbeit viel stehen ein super Ausgleich.

Collarium Solarium Bonn Köln visiolife Vacufit Bonn Köln visiolife

Wellness

Auch wenn diese passiven Anwendungen schon äußerst erholsam waren, durften wir den Tag noch im ganz neuen Wellness-Centrum ausklingen lassen. Verschiedene Saunen, von einer finnischen über Bio- und Textilsauna, ein großer Pool und ein super gemütlicher Ruheraum haben uns stundenlang noch dort verharren lassen. Ein Ruhepol mitten in der Bonner City.

2

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.