washeroo – per App zur sauberen Wäsche

08.29.2017

Anzeige.

Bevor wir in’s Pillerseetal fuhren, habe ich – wie immer wenn wir wegfahren – alle Wäsche gewaschen. Was bei gefühlt zwei Maschinen Wäsche am Tag eine ganze Menge ist. Kleinkind, Hund und Waldspaziergänge, dazu zweimal die Woche jeweils zwei Kletteroutfits und Papa Mupfels fast täglich zu waschenden Klamotten von der Arbeit. Da kommt wirklich eine Menge zusammen. Wäsche sortieren, aufhängen und falten kostet Zeit. Weitaus größer ist aber das Platzproblem: mit zwei Wäscheständern sind beide Balkone belegt. Was für ein Traum also, dass washeroo mir zumindest die größten Wäschestücke vor dem Urlaub abgenommen hat.

Was ist washeroo?

Washeroo, das ist ein ganz junges Unternehmen aus Düsseldorf. Die Idee war lokal schmutzige Wäsche abzuholen, professionell reinigen zu lassen und dann bequem wieder nach Hause liefern zu lassen. Mittlerweile kann man den Service auch in Bonn, Köln, Wuppertal, Duisburg, Bochum und Dortmund nutzen.

Das Konzept ist ganz einfach: man legt ein Benutzerkonto an, entweder via Homepage oder App. Name, Adresse, Zahlungsdaten. Dann kann man per Icons auswählen welche Kleidungsstücke man abgeben möchte. Danach noch einen Abhol‘ – und Liefertermin wählen. Zu dem wird die Wäsche dann an der Haustür per Kurier mit eigenen Wäschesäcken von einem Kurier abgeholt und dann nach einigen Tagen genauso gewaschen, gebügelt und gefaltet zurück gebracht. Gereinigt werden die Kleidungsstücke in vielen verschiedenen Wäschereien in der Umgebung.

Unsere persönliche Erfahrung mit dem Wäscheservice von washeroo

Ich muss zugeben, dass ich eine ganz andere Erwartung an den Wäscheservice hatte. Ich dachte, dass ich z.B. eine Waschmaschine voll dunkler oder weißer Wäsche abgebe. Dass dies eine quasi unmögliche Alternative ist, habe ich erst begriffen, nachdem unsere Wäsche abgeholt wurde: Alles wird genauestens dokumentiert und durch beide Parteien bei der Wieder-Übergabe kontrolliert. Das wäre mit meiner Idee nicht möglich und würde sicher schnell zu verlorenen Wäschestücken fühlen.

Ausgewählt und auch bezahlt wird also pro Kleidungsstück. Es gibt trotzdem die Möglichkeit seine alltägliche Wäsche zu waschen, das wäre mir allerdings schlichtweg zu teuer. Die Preise sind dabei sicher fair gewählt und unterscheiden sich trotz Logistik und Kurierservice nicht von unserer Wäscherei im Ort. Alle Preise könnt ihr hier einsehen. Ein Paar Socken kosten 1 Euro, eine Bluse 3,90 Euro und eine Daunenjacke 22,90 Euro. Würde ich unsere Unmengen an Wäsche abgeben, wäre ich also trotz der fairen Preise sicher schnell arm.

Für uns war es wesentlich interessanter Bettwäsche, Kissen und Winterschals waschen zu lassen. Diese Textilien nehmen bei uns viel Platz weg, den wir auf dem Balkon nicht haben. Für unseren 50 Euro Gutschein haben wir also Bettbezug inkl. Kissenbezüge, zwei Daunenkissen, Spannbettlaken und zwei Schals waschen lassen. Alles bekamen wir entweder gebügelt und gefaltet oder ordentlich über Kleiderbügel gehangen fünf Tage später zurück. Toll finde ich es vor allem für Dinge, an die man sich selbst nicht herantraut. Man kann sein Braut- / Abendkleid, Kissen und Daunenmäntel waschen lassen. Auch der riesige Matratzenschoner für unser Familienbett passt gar nicht in unsere Waschmaschine daheim.

Unser Fazit? Washeroo ist toll organisiert, bereits zwei Stunden nach der Bestellung konnte ich die Wäsche  abholen lassen. Alles hat ohne Probleme geklappt und die Wäsche war in einem tadellosen Zustand, als wir sie wieder bekommen haben. Für spezielle Anlässe oder große Textilien eine tolle Alternative zum Selbstwaschen oder zur Wäscherei bringen. Um sich komplett vom Waschen zu befreien jedoch für die meisten wohl finanziell nicht stemmbar.

5

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.